Testen Sie Ihr Risiko

 

Je früher eine Nierenerkrankung erkannt wird, umso besser kann man ihr entgegenwirken und so das vollständige Nierenversagen verhindern.

 

     

Leiden Sie an Bluthochdruck?

ja

nein

Haben Sie Diabetes?

ja

nein

Sind Sie übergewichtig?

ja

nein

Rauchen Sie?

ja

nein

Sind Sie älter als 50 Jahre?

ja

nein

Hat/hatte jemand in Ihrer Familie ein Nierenleiden?

ja

nein

Leiden Sie bereits unter einer Erkrankung der Nieren?

ja

nein

 

Falls Sie mehrere Antworten mit „ja“ beantwortet haben, dann haben Sie erhöhtes Risiko für eine Nierenerkrankung.

 

Entsprechend dem Fortschreiten der Nierenschädigung teilt man die Nierenerkrankung in fünf Stadien ein:

 

Stadium

Nierenveränderung

Verlauf

Eiweissausscheidung

1

Überfunktion

(Überbelastung)

 

bei Diagnosestellung

rückbildungsfähig

 

nicht erhöht

 

2

Beginnender

Nierenschaden

 

nach ca. 2 − 5 Jahren,

rückbildungsfähig

 

nicht erhöht

 

3

Beginnende

Nephropathie

 

nach ca. 5 − 15 Jahren,

bedingt rückbildungsfähig

 

30 − 300 mg/24 h

(Mikroalbuminurie)

 

4

Chronische

Nephropathie

 

nach ca. 10 − 25 Jahren, nicht

mehr rückbildungsfähig.

Verlauf jedoch beeinflussbar

 

mehr als

300 mg/24 h

(Makroalbuminurie)

 

5

 Niereninsuffizienz

nach ca. 15 − 30 Jahren,

nicht rückbildungsfähig, Verlustrate

der Nierenfunktion

jedoch beeinflussbar!

 

kann bis zu mehreren

Gramm/24h betragen

(Proteinurie)